Auch heute noch ist es empfehlenswert, Fahrzeuge jeder Art trotz des werksseitigen Korrosionsschutzes, nachbehandeln zu lassen. Dies gilt speziell, wenn Sie eine längere Nutzung Ihres Fahrzeugs planen oder es besonderen alltäglichen Umständen ausgesetzt ist.

  • Dinol Kriechwachs (erste Schicht). Dringt in alle Spalten und Ritzen.

  • Dinol Unterbodenschutz „sealent“ Versiegelung der ersten Schicht durch die zweite dauerelastische Schutzschicht.

  • Fertigstellung

  • 1. Extreme Kriechfähigkeit

    Kapillarwirkung für Schweißnähte, Anrostungen, versteckte Winkel. Unterwandert Anrostungen und Wasser, dringt in alle Ritzen – dazu braucht man sehr dünnflüssige Produkte.

  • 2. Verschleißfestigkeit

    Viele Hohlräume wie Türen, Schweller, Holme sind neben dem Unterboden ständig dem Verschleiß durch Wasser, Schmutz etc. ausgesetzt. Dünne Filme werden leicht beschädigt. Hierzu braucht man dickflüssige Produkte.

  • 3. Dauerhafte Elastizität

    Aushärten von Beschichtungen bedeutet Risse, Unterwanderungen, Ablösungen und natürlich Rost.

Wir bestätigen hiermit die Verträglichkeit der Original Dinol Rostschutzprodukte mit den werkseitig vorhandenen Materialien.

Beratung

Sie interessieren sich für eine Rostschutzversiegelung von Dinol? Wir beraten Sie gerne persönlich. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.